Crowdinvestment | Crowdfunding für ethisch-ökologische Investments und Unternehmensbeteiligungen

 

1.

 

Portfolio Zumischung

Bei der Auswahl von Unternehmensbeteiligungen und dem Aufbau eines eigenen Investment Depots kann jeder Investor verschiedene eigene Kriterien ansetzen, um das Portfolio zu gestalten.

Ein Kriterium kann die Auswahl von ethisch-ökologischen Investments sein, die das eigene Depot bereichern. Wer mit seinem Geld eine marktkonforme Rendite erzielen möchte und dabei gewisse Nachhaltigkeitskriterien beachten möchte, findet hier entsprechende Angebote.

Die DEUTSCHE MIKROINVEST verfolgt den Weg der ethischen Anlagen und bietet deshalb viele passende ethische Unternehmensbeteiligungen an, aus denen Investoren ihre Wahl treffen können.

     

2.

 

Was heißt ethisch nachhaltige Geldanlage? 

Es ist der verantwortliche Umgang mit den Investoren Geldern. Die zielgerichtete ökonomische Anlage unter Beachtung des „Magischen Dreiecks“. Dies ist die Balance der drei Kriterien des Magischen Dreiecks: „Sicherheit, Liquidität und Rendite“ und zusätzlich dem Faktor "Ethik/Nachhaltigkeit" Es bedeutet, sich mit den Auswirkungen der Geldanlagen auseinanderzusetzen.  

     

3.

 

Kriterien für ethisch-ökologische Crowdfunding Investments und Unternehmensbeteiligungen

Welche Kriterien können Anleger ansetzen ? Bei ökologischen Investitionen ist dies relativ klar. Die Umweltverträglichkeit der Produkte oder Dienstleistungen eines Unternehmens und wie sie hergestellt werden, wird auf Basis von Kriterien geprüft.  Je nach Branche gelten andere Maßstäbe.

Bei Kriterien für ethische Investitionen, nutzt man typischerweise ein Stakeholder-Modell. Es wird betrachtet, wie gut das Unternehmen auf die Ansprüche unterschiedlicher Gruppen eingeht. Dazu gehören Arbeitnehmer und auch Anteilseigner. Der Emittent muss transparent machen, welchen Ansatz er verfolgt.

Folgende Kriterien sind Indizien für ein nachhaltiges Investment Angebot beziehungsweise Ausschlusskriterien.

Positiv Kriterien

  • Umweltpolitik des Unternehmens
  • Engagement für den Klimawandel
  • Umweltmanagementsysteme ggf. nach Iso Standards
  • Geschäftspolitik und Ausrichtung unter Beachtung der Menschenrechte
  • Diversifikation sowie Förderung und Gleichberechtigung und vielfalt der Mitarbeiter
  • Organisches Wachstum und Schaffung und Erhalt von Arbeitsplätzen

Negativ Kriterien

  • Spekulation mit Rohstoffen und Nahrungsmitteln
  • Radikales Gedankengut
  • Misachtung der Menschrechte und-würde
  • Korruption- und Bestechungsfälle
  • Einsatz von Tierversuchen zur Produktentwicklung
  • Produktherstellung durch Kinderarbeit
  • Gentechnisch verändertes Saatgut oder Pflanzen
  • unökologische Arbeit