Die Startup Finanzierung ist für Gründer via Crowdinvesting als stimmrechtlose Mezzanine Kapitalbeteiligung sinnvoll, ohne Unternehmensanteile zu verlieren.

Startups stehen oft frühzeitig vor der Herausforderung, den Kapitalbedarf über externe Investoren zu befriedigen. Business Angels warten oft auf die Gelegenheit, sich bei verzweifelten Gründern "einzukaufen", indem Sie Anteile für relativ wenig Investitionskapital erwerben. Oft reicht das Kapital nur für kurze Zeit und dann stehen die Gründer wieder vor der gleichen Situation, haben aber dann schon Geschäftsanteile abgegeben.

Eine Lösung bietet das stimmrechtslose Mezzanine-Kapital - die Beteiligung von Investoren ohne Mitspracherecht

Über einen Beteiligungsvertrag können externe Anleger am Unternehmen beteiligt werden. Sie haben keine Mitsprache und  erwarten für ihr Geld eine Rendite. Die Gründer bestimmen, wieviel Zinsen sie wann zahlen wollen, ob sie die Investoren über Gewinnbeteiligungen belohnen oder gar am Exit beteiligen wollen.

Je nach Vertrag, kann das eingeworbene Mezzanine-Kapital als Eigenkapital oder Fremdkapital eingesetzt werden.

 

Mehr Informationen finden Gründer im Bereich Mezzanine-Kapital.

Startup Finanzierung auf DEUTSCHE-MIKROINVEST.de oder selbständig auf der eigenen Homepage

Startup Unternehmen können ihr Beteiligungsangebot auf der Online Plattform DEUTSCHE-MIKROINVEST.de darstellen oder aber aber dies selbständig über ihre Plattform machen. Dazu bietet die DEUTSCHE-FINANZ-IT.de eine Lösung an, die jedes Unternehmen einbinden kann und das Crowdinvesting im eigenen Look and Feel betreiben kann.

Damit reduzieren sich die Kosten.