12 MAR 2014

pro4senses sichert sich neue Patentfamilie

Das Crowdinvesting Projekt Vitascale geht einen weiteren Schritt bei der Entwicklung des innovativen Headsets zur Atemgasanalyse und hat sich mehrere Patente beim Europäischen Patentamt unter anderem für die Integration der Head-Set-Technologie in mobile Endgeräte gesichert.

Vitascale Runner

Die Bekanntgabe über die Anmeldung der neuen Patentfamilie beim Europäischen Patentamt stellt einen wichtigen Fortschritt bei der Umsetzung des innovativen Head-Set-Systems zur Atemgasanalyse dar. Am 03.03.14 hat pro4senses ein weiteres Patent eingereicht und sichert sich so eine große Bandbreite an technologischem Know-How.

So konnten neben der Integration des Head-Sets in die mobilen Endgeräte der Nutzer auch weitere Bestandteile, wie die ausgeklügelte Art der Positionierung und Fixierung am Kopf und die Verknüpfung der konventionellen Pulsmessung mit der Atemgasanalyse patentrechtlich geschützt werden.

Der grundlegende Mehrwert der Head-Set-Technologie „Vitascale“ liegt in der Möglichkeit das eigene Leistungspotenzial und die Belastung während des Trainings exakt zu bestimmen. Zusätzlich zur Messung der Herzfrequenz und Herzvariabilität erfasst das Headset die Atemgaszusammensetzung, das Atemvolumen und die Atemfrequenz. Eine zielorientierte und genaue Belastungssteuerung wird so möglich.

Das Ziel ist die Umsetzung neuer Therapie- und Trainingsansätze für gewichtsorientierte Personen, Sportler und für Personen mit Herz-Kreislauf- und Lungenerkrankungen wie beispielsweise Senioren sowie die Durchführung eines wesentlich individuelleren, tagesformabhängigen und daher effizienteren Trainings.

Mit der Integration des Headsets in die mobilen Endgeräte der Nutzer möchte man die innovative Sensorik mit einer intuitiven und nutzerfreundlichen Bedienung kombinieren. So soll eine einfache und schnelle Trainingsplanung und –Auswertung gewährleistet werden.

Dr. Ulrich Jerichow, Geschäftsführer der pro4senses GmbH kommentiert diese Entwicklung folgendermaßen: „Wir sind begeistert darüber, dass wir unser Patentportfolio erweitern konnten. Vor allem in Hinblick auf die starke Nutzung von mobilen Endgeräten ist der Patentschutz für die Integration unseres Produkts in Smartphones und Tabletts ein entscheidender Schritt. Teilweise sind diese Geräte bereits erweitert um Biofeedback-Funktionen wie Pulsmessung. Hier besteht für Vitascale eine gute Möglichkeit schnell an einem bestehenden Markt mit starken Wachstumsraten zu partizipieren und neue Anwendungen für Samsung, Apple und Co zu generieren.“

Mehr Informationen zu Vitascale sowie zum Crowdinvesting gibt es auf der Projektseite.