21 OCT 2015

Deutsches Assistenzhunde-Zentrum: Weitere Standorte eröffnet

Das Deutsche Assistenzhunde-Zentrum eröffnet neue Standorte und plant weitere Eröffnungen im November.

Neue Standorte für das Deutsche Assistenzhunde-Zentrum

Deutschlandweit Ausbildung für Assistenzhunde

In den Städten Koblenz, Neuwied, Montabaur und Limburg wurden weitere Standorte des Deutschen Assistenzhunde-Zentrums eröffnet. Damit können ab sofort an diesen Orten unter fachlicher Anleitung Assistenzhunde ausgebildet werden. Zusätzliche Standorte sind bereits in Vorplanung. Im November sollen weitere Abschlussprüfungen stattfinden, die den Franchisenehmern die Ausbildung im Namen des Deutschen Assistenzhunde-Zentrums ermöglichen. Das Ziel ist der bundesweite Aufbau von Ausbildungsstädten im Rahmen von Franchisevereinbarungen mit Gebietsschutz.

Große Chancen für Franchisenehmer

Bei der Eröffnung eines Franchisebetriebs werden vergleichsweise nur geringe Kosten, wie der Lohn der Angestellten und die Schulung der Mitarbeiter, benötigt, jedoch keine Raummiete, da das Training der Hunde immer in der Öffentlichkeit stattfindet, dort wo der Assistenzhund später auch arbeiten soll.

Durch diese geringen Kosten birgt das Geschäftsmodell für neue Standorte geringe finanzielle Risiken, aber große Chancen. Assistenzhunde gibt es fast in jedem Land der Welt, ebenso wie es überall Menschen mit Behinderungen gibt und immer geben wird, die sich Hilfe zur Verbesserung ihres Alltags wünschen.

Das Deutsche Assistenzhunde-Zentrum Geschäftsmodell arbeitet bereits mit Franchisenehmern, die das Geschäftsmodell in Deutschland übernehmen und als Franchisesystem eigene Standorte eröffnen, die qualitativ von der Assistenzhunde-Zentrum UG überwacht werden. 

Mehr Informationen zum Deutsche Assistenzhunde-Zentrum sowie die Möglichkeit in das Unternehmen zu investieren, gibt es auf der Projektseite des Crowdinvestings.

JETZT INVESTIEREN

 

JETZT INFORMIEREN

     

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.