27 JUL 2015

DogWash plant Marktforschungs-Standort mitten in Hamburg

Mitten in der Stadt, mitten im Grünen –  genau dort, wo der Großstadtmensch mit Hund Gassi geht,  eröffnet DogWash seinen ersten Marktforschungsstandort.

DogWash Teststation in Hamburg

Es ist geplant, zwei nebeneinander platzierte Wetterschutzhäuschen aufzustellen. Jeweils eines für jedes DogWash-Modell. So können Messungen über die Akzeptanz im direkten Vergleich zu den Modellen „Touch“ mit Touchscreen und Audio-Anweisung und Modell „Klassik“ mit Rampe und Absaugprogramm gewonnen werden.

„Der Standort von der Zentrale DogWash direkt im Alstervorland soll zunächst einmal den Hundebesitzern werbewirksam zeigen, dass es für jeden Geschmack eine Lösung von DogWash gibt. Vor allem wollen wir mit den Hundebesitzern einen Austausch mit Bewertung und Feedback schaffen.“ sagt die Gründerin Sarah Hornemann über den geplanten Aufbau.

Weiterhin soll das Projekt auch vertrieblich als Best-Case-Study genutzt werden, um Nutzungsraten saisonal zu kommunizieren. DogWash verbaut dabei ein Tracking-System mit dem Verbrauch, Anzahl der Wäschen und der Umsatz in der Zentrale gemessen werden können. Diese Software wird dann auch den Betreibern angeboten. „Zudem können wir auf dieser Grundlage mit den Herstellern Weiterentwicklungen erarbeiten: Kleine Veränderungen, die Hund und Herrchen sich wünschen würden.“ so Hornemann

Per App kann bewertet und abgestimmt werden. Unter dem Motto „Herrchen du duscht doch auch?“ wird werbewirksam Hamburg aufgefordert, wichtige Erkenntnisse für die Verbesserung zu geben.

Bargeldlose Hundewäsche

Die Teststationen werden mit bargeldlosen Bezahlmethoden ausgestattet sein. DogWash-Cards, die wie Gutscheinkarten funktionieren, kommen dabei zum Einsatz. Erhältlich werden diese im Handel und direkt im DogWash-Onlineshop sein.

Die Eröffnung der Stationen unter Einbeziehung von Hamburgs Hundebesitzern ist zusammen mit einer Radio-Promotion geplant. Der geplante Aufbau ist März 2016. Die Eröffnung mit Start der Aktion wird im April 2016 liegen.

Grünflächennutzung im Park

Die Sonderanträge für die DogWash-Stationen im Park liegen der Stadt Hamburg vor und werden aktuell bearbeitet. „Da es um Eingriffe in die Grünanlagen geht, die vor allem im geschützten Alstervorland schwierig sind, ist die Genehmigung der Standorte ein großer Schritt und mit einem Zuspruch gleichzusetzen.“ so Hornemann

Mehr Informationen zu DogWash sowie die Möglichkeit in das Unternehmen zu investieren, gibt es auf der Crowdinvesting-Projektseite.

JETZT INVESTIEREN

 

JETZT INFORMIEREN