09 JUL 2014

Emotionen sind der Treibstoff des Crowdinvestings

Die Webseite Creditreform.de berichtet über die rasante Entwicklung des Crowdinvestings und welche Herausforderungen sich damit für Unternehmen ergeben. Allein im Jahr 2013 wuchs Crowdfunding um 250 %. Um dieses enorme Potential optimal nutzen zu können, gibt es einige Voraussetzungen, die die Webseite im Artikel „Der große Schwarm“ zusammengetragen hat.

Der grosse Schwarm

Vor allem ist es wichtig, die eigene Investoren-Zielgruppe zu erkennen und zu motivieren. Allein ein gutes Produkt, macht noch kein gutes Crowdinvesting aus. Begeisterung wecken und die Investoren an die Firma zu binden, sind mindestens so wichtig, wie ein gutes digitales Auftreten.

Das weiß auch unser Crowdinvesting SMF Happy View. Das im Artikel genannte Unternehmen sucht bei uns nach Investoren, die in das innovative und flexible Baukastensystem für auffahrbare Panoramadächer investieren. Vor allem Caravan- und Wohnmobilfans sind von der Idee begeistert. Creditreform hat im Gespräch mit Axel Ziehte, dem Geschäftsführer der SMF GmbH, die Zukunftspläne von HappyView erfahren: "Mit der Erprobung von Prototypen und der Serienentwicklung geht das Unternehmen im Sommer den nächsten wichtigen Schritt in Richtung Produktionsstart."

Konkrete Ziele und die Begeisterung für das eigene Produkt kommen gut an bei den Mikroinvestoren und das gefällt auch den Banken und Business Angels. Happy View plant die Crowd-Investitionen unter anderem als Startschuss für weitere Beteiligungen in Höhe von 500.000,-€ zu nutzen.

Abschließend gibt Creditreform im Artikel interessierten Unternehmen noch einige Ratschläge für das eigene Crowdinvesting: Andere erfolgreiche Kapitalsammler sollten nach Tipps befragt, die eigenen Kanäle für das Investing überarbeitet, umfangreiche Informationen für Anleger bereitgestellt und Offline-Kanäle umfassend einbezogen werden.

Den gesamten Artikel gibt es auf Creditrefom zu lesen.

Unser Crowdinvesting SMF Happy View sucht aktuell nach Investoren. Alle Informationen dazu gibt es auf der Projektseite.