12 SEP 2012

Erklärbär - Alternative Anlageform

Crowdinvesting – die moderne Alternative zur herkömmlichen Geldanlage

In Zeiten der Wirtschaftskrise und Inflationsangst überlegen sich viele, nun ihren ersparten Euro wieder unter die Matratze oder in den Strumpf zu legen.

Doch es gibt auch andere Wege als den langatmigen Weg des unbeständigen Finanzmarktes mitzugehen. Außerhalb Deutschlands bereits ein Trend, ist nun auch seit gut einem Jahr hier eine Alternative in aller Munde:

crowdinvesting

Auf Deutsch: Startups und wachstumsorientierte Unternehmen lassen ihre Ideen wegen fehlender Bankenunterstützung nicht mehr durch Kredite, sondern durch Investoren finanzieren.

Der Vorteil für die Investoren:

  • Investoren bestimmen ihre Geldanteile individuell und werden finanziell am Unternehmen beteiligt.
  • Die Laufzeit ist mit mindestens 5 Jahren deutlich kürzer als jede langfristig ergiebige Anlage.
  • Die Rendite ist meist höher als bei Aktien, Tagesgeldern oder anderen Anlagen.
  • Meist gibt es auch noch zwei in einem: eine Basisdividende von üblicherweise 5-10% und die Beteiligung am Gewinn des Unternehmens.
  • Beides wird jährlich ausgezahlt, so dass diese Investitionsform also für all diejenigen geeignet ist, die nach einem Ertrag aus ihrem Kapital suchen.
  • Im Vergleich zu klassischen Unternehmensbeteiligungen ist hier die Nachschusspflicht ausgeschlossen und es gibt also keine Verpflichtungen weiteres Geld in das Projekt zu investieren.

Die Investitionen und Ausschüttungen sind nicht mehr von täglich schwankenden Kursen abhängig, sondern von dem Projekt, in das finanziert wird.

Somit tut der Investor auch noch Gutes für reale Projekte und redet nicht nur darüber.

Crowdinvesting ist also nicht nur eine moderne und kreative Alternative zur herkömmlichen Geldanlage, sondern auch deutlich ergiebiger als jede Matratze oder jeder Sparstrumpf.