15 OCT 2016

Dank persönlichen Ninebots und Barrierefreiheit keinen Schritt mehr gehen

Ferienpark „Gut Hammer“, das erste „lauffreie“ Hotel in Europa.


Der Gast bewegt sich fast „schwebend“ von der Rezeption Richtung Außentreppe zum Bettenhaus ins Nebengebäude. Hierbei steigt er nicht die Treppe hinunter, sondern „gleitet“ zum Lift und bewegt sich dann weiter zum Zimmer, aber ohne seine Füße je bewegt zu haben. Dann „schwebt“ der Gast hinein in den gläsernen Aufzug und bewegt sich dann Richtung Zimmer. Im großzügigen Zimmer dreht der Gast noch eine Pirouette, um dann mit seinen Füßen das erste Mal den Fußboden zu berühren.

Ein Traum? Ein Werbegag?

Nein, wir sind auf „Gut Hammer“, das erste „lauffreie“ Hotel in Europa.

Patentierte Ninebots  werden im Bereich der Rezeption für ca. 5 € am Tag jedem Gast angeboten. Ninebots sind ein- bzw. zweirädrige Geräte zur Fortbewegung von Personen. Ninebots sind die „kleinen Brüder“ der bekannten Segways (Segway Vergleich Download). Nach einer kurzen Einweisung wird „sein Ninebot“ der ständige Begleiter des Gastes auf „Gut Hammer“. Im Zimmer haben die Ninebots eine Ladestation, wo die „Personentransporter“ über Nacht kostenlos aufgeladen werden können. Ob im Restaurant, im Zimmer, im Aufzug oder im Park, der Ninebot ist immer dabei. 

Ninebot ninebot

Voraussetzung ist die komplette Barrierefreiheit der gesamten Ferienanlage, denn für ungeübte Gäste kann die kleinste Stufe ein unüberwindbares Hindernis bedeuten. Natürlich ist jedes Gerät versichert. Außerhalb des Geländes geht das Abenteuer „schwebend“ weiter. Die im letzten Jahr neu ausgebauten barrierefreien Bürgersteige und diverse Radfahrwege in der Umgebung laden die Gäste zu einer unvergesslichen Entdeckungstour ins Naturschutzgebiet  Schorfheide ein. Für die kleinen Gäste gibt es spezielle Parcours in der Halle und im Gelände. Hier können „echte Rennen“ oder auch Geschicklichkeitstouren gefahren werden. Auf jeden Fall wird dieser Urlaub für die Kleinen, aber auch für jugendliche Gäste unvergesslich. 

Warum „Gut Hammer" und nicht schon andere Hotels? Alles unbezahlbar? Ja und Nein!

Für 99 % aller Hotels ist das oben geschilderte Szenario unbezahlbar bzw. unmöglich.

Hintergrund ist die nicht komplette Barrierefreiheit der Hotels, der Außenanlage und der Umgebung. Es reicht nicht aus, wenn nur 10% der Zimmer barrierefrei sind, sondern das gesamte Konzept der Hotelanlage muss auf die Ninebots zugeschnitten sein. In den Eingangs- bzw. Türbereichen muss es ausreichend Bewegungsfreiheit geben, die Gänge müssen breit genug sein, im Restaurant muss es Warte- und Ausweichzonen geben, im Außenbereich darf es keine Bordsteinkanten geben, Steigungen müssen vermieden werden, Bürgersteige müssen abgesenkt sein etc..

Aufgrund der zusätzlich angebotenen Segway-Touren/ Events und der Vermietung der Segways an allen für Touristen attraktiven Standorten im nördlichen Bereich Brandenburgs (Badeseen, Schlösser, Fußgängerzonen..) werden täglich über hundert Geräte im Dauereinsatz sein. Die Geräte müssen gewartet und repariert werden.

Siehe auch www.segwaytouren-schorfheide.de, offizielle Segway-Touren Webseite vom autor. Touren Partner Ferienpark „Gut Hammer".

Mit der KSR Group aus Österreich, Importeur für Segways und Ninebots für Deutschland, wurde nicht nur der Gebietsschutz für den nördlichen Bereich Brandenburgs vertraglich festgehalten, sondern auch die Einrichtung eines Reparaturservices.

Ohne eigene Werkstatt und Fachpersonal wäre die Instandhaltung der Geräte unwirtschaftlich. Aber auch ohne Halle, ohne ausreichende Räumlichkeiten für die Werkstatt und ohne Platz für einen Schulungsparcour wäre das erste „lauffreie" Hotel in Europa nicht umsetzbar.

Hotel inkl. Ninebots, Restaurant und Segway-Verleih können voneinander unabhängig betrieben werden, aber ergänzen sich auch optimal im Gesamtkonzept des Ferienparkes „Gut Hammer". Seit 2015 müssen alle öffentlichen Gebäude, dazu gehören auch Hotels, im Land Brandenburg barrierefrei gebaut werden.


„Gut Hammer" hat es mehrfach geschafft zusätzliche Kosten für den barrierefreien Ausbau in zusätzlichen Nutzen zu wandeln.
1. Ca. 10-20% mehr Auslastung der Zimmer
2. Alleinstellungsmerkmal – erstes „lauffreie" Hotel Europas
3. Besondere Anziehung kaufstarker Kundschaft wie Familien mit Kleinkindern und auch Jugendlichen, Best Ager und Early Adopters


Durch den Segway-Verleih wird auch die gesamte Kalkulation des Ferienparkes deutlich angehoben, so dass eine zu geringe Auslastung der Betten nicht mehr existenzbedrohend werden kann.

Rentabilität