10 DEC 2015

WiRE Umwelttechnik gewinnt Auftrag in der autonomen Region Kurdistan

Auf einer Reise in die autonome Region Kurdistan wurden von einer deutschen Delegation, unter anderen mit WiRE Umwelttechnik Geschäftführer Martin Reh, Infrastrukturprojekte besichtigt und Kooperationsgespräche geführt. In einem Projekt sollen nun Beleuchtungskonzepte erstellt und umgesetzt werden.

WiRE hat neue Kunden

Auf Einladung der Regierung der Autonomen Region Kurdistan im Irak besuchte WiRE Umwelttechnik  im Oktober 2015 die Großstadt Suleimania. WiRE Geschäftsführer Martin Reh sowie der Strategieverantwortliche, Herr Dipl.-Ing. Johan Schuster waren dabei Teil einer Delegation der Firmengruppe IPP, einer in Kiel beheimateten Ingenieursgesellschaft.

Im Verlauf des dreitägigen Aufenthaltes wurden verschiedene Infrastrukturprojekte (Tunnel, Straßen, Brücken) besichtigt und Gespräche mit lokalen Experten aus den Bereichen Energie und Straßenbau geführt. Höhepunkte der Reise waren ein Termin mit dem Gouverneur von Suleimania, Dr. Aso Faraidoon sowie ein Referat von Herrn Reh zum Thema Optimierung der Straßenbeleuchtung im regionalen Energieministerium.

In den Gesprächen wurden auch grundsätzliche Fragen der Energieversorgung diskutiert. Trotz Ölreichtum besteht verbreitete Einsicht in den großen Bedarf an alternativen Energien. Insbesondere deutsche Technologien und Projektmanagement-Erfahrungen genießen einen hohen Stellenwert in der weitestgehend autonomen Region Kurdistan (u.a. eigenständige Finanz- und Gerichtsbarkeit, Polizei- und Militär-Hoheit/Peschmerga). Bemerkenswert sind zudem der hohe Demokratisierungsgrad und die in der Verfassung verankerte 30%-ige Frauenquote im Parlament.

WiRE Umwelttechnik erhielt zum Abschied den Auftrag, die Straßenbeleuchtung in einem besonders kritischen Bereich einer der Hauptstraßen von Suleimania zu bewerten und Vorschläge für eine neue Beleuchtungskonzeption auf LED-Basis zu erarbeiten. Hierzu arbeiten wir eng mit zwei führenden deutschen Herstellern zusammen, welche uns beide ihr großes Interesse an der Aufnahme von Geschäftsbeziehungen nach Kurdistan bekundet haben. Mittlerweile liegen diese Vorschläge vor und werden mit den Experten aus dem Energieministerium diskutiert. Zudem wird die Entsendung von kurdischen Ingenieuren nach Deutschland und deren Ausbildung durch WiRE Umwelttechnik vorbereitet.

Mehr Informationen zu WiRE Umwelttechnik sowie die Möglichkeit in das Unternehmen zu investieren, gibt es auf der Projektseite des Crowdinvestings.

JETZT INVESTIEREN

 

JETZT INFORMIEREN

     
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.