06 MAY 2014

"Mikroinvestoren sind nicht nur Investor, sondern auch Zielgruppe"

Im Interview mit Crowdstreet hat unser Langerton seine Ziele und Gründe für ein Crowdinvesting bei Deutsche Mikroinvest vorgestellt. Vor allem die Nähe zwischen Investor und Unternehmen und damit auch der Zielgruppe sei ein großer Vorteil gegenüber herkömmlichen Finanzierungsmethoden.

Langerton Aufbau

"Zum ersten ist für ein Unternehmen die deutlich freiere vertragliche Ausgestaltung des Rückflusses von Vorteil, da man so besser auf den tatsächlichen Verlauf des Geschäfts eingehen kann; zum zweiten hat man mit dem Crowd-Investing auch ein echtes Vertriebs-Instrument in der Hand, da man davon ausgehen kann, dass ein gewisser Teil der Investoren aus Interesse am Thema investiert und damit nicht nur Investor, sondern auch Zielgruppe ist. Das kann man durch entsprechenden Fan-Support, Events, Angebote unterstützen."

Da Crowdinvesting auch immer auf das Vertrauen in ein Unternehmen setzt, möchte Langerton vor allem auch seine langjährige Erfahrung im HiFi Segment zeigen. Das Unternehmen hat bereits einige Produkte produziert, die in der internationalen Fachpresse durchweg sehr positive Testergebnisse erzielten.

"Langerton unterscheidet sich von vielen Crowd-Projekten dadurch, dass es kein echter Startup von Anfang an ist, sondern die ersten Hausaufgaben bereits erledigt hat."

Auf Deutsche Mikroinvest sollen Investoren selbst entscheiden, in welche Projekte sie investieren wollen. Deshalb wurde der Angebotsbereich mit dem Start von Langerton noch einmal um viele Informationen erweitert. Dort finden sich jetzt neben praxisnahen Beispielrechnungen auch Chancen, Risiken und eine umfassende Analyse des Unternehmens.

Alle Informationen zu Langerton sowie zum Crowdinvesting gibt e auf der Projektseite.