30 OCT 2015

Neue Kunden für NeuroProof

Nachdem die größte neurowissenschaftliche Tagung mit ca. 30.000 Teilnehmer, die SfN in Chicago, der NeuroProof GmbH die Möglichkeit bot sich mit Kunden und Interessenten auszutauschen, berichtet der Geschäftsführer Dr. Olaf Schröder nachstehend über die erfolgreiche Initiierung von Kundenprojekten.

Neue Kunden für NeuroProof

Nachdem wir vergangene Woche über die Teilnahme der NeuroProof GmbH an der SfN 2015 in Chicago berichtet haben, wurden in dieser Woche schon erste konkrete Projektgespräche geführt. In den nächsten Tagen werden nun die Gesprächsinhalte in detaillierte Angebote umgesetzt. Nebenbei wurde mit einem größeren Pharmaunternehmen ein Service-Rahmenvertrag unterschrieben. Bis alle Kontakte abgearbeitet sind und die Auswertung der SfN beendet sein wird, werden jedoch noch einige Tage vergehen. In den über 80 Gesprächen wurden den Mitarbeitern der NeuroProof auch wertvolle Hinweise zu den vorgestellten Technologien gegeben.

So wurden für den Parkinson Assay wichtige Charakteristika der neuronalen Aktivitätsmuster diskutiert, die man auch bei erkrankten Menschen sehen kann. Diese Aktivitätsmuster müssen jetzt ausführlicher untersucht werden, was die Akzeptanz des Parkinson Assays noch mal deutlich erhöhen wird. Mit einer Kollegin, die einen ähnlichen Ansatz im Tiermodell verfolgte, wurde der Assay diskutiert. Dabei kam ihre Enttäuschung zum Ausdruck, dass mit einem in vitro Assay (in der Petrischale) schnellere und bessere Ergebnisse erzielt werden können, als bei dem von ihr verwendeten Tiermodell. Indirekt bestätigte die Kollegin damit die Stärke der von NeuroProof entwickelten Technologie.

Mit diesen Resultaten kann die NeuroProof jetzt erfolgreich ihre Jahresendrallye starten. Ziel ist es, den Jahresumsatz im Vergleich zum Vorjahr deutlich zu erhöhen.

Mehr Informationen zu NeuroProof sowie die Möglichkeit in das Unternehmen zu investieren, gibt es auf der Crowdinvesting-Projektseite.  

JETZT INVESTIEREN

 

JETZT INFORMIEREN

     

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.