28 APR 2015

Soziales Crowdinvesting überschreitet Fundingschwelle

Assistenzhunde können Leben retten. Sie warnen Diabetiker vor der Unterzuckerung und Epileptiker vor einem Anfall, bevor es zu spät ist. Dank dem großen Interesse der Mikroinvestoren konnte das Deutsche Assistenzhunde-Zentrum bereits am 20.04.2014 die Crowdinvesting-Fundingschwelle von 30.000 € überschritten werden.

Fundingschwelle DAZ

"Selten tut es so gut, Gutes zu tun. Die Resonanz der Öffentlichkeit war überwältigend und schon nach drei Tagen stachen die Investitionen in den fünfstelligen Bereich vor." so Frau Barrett, die Geschäftsführerin des Deutschen Assistenzhunde-Zentrums.

In einer neuen Podcast-Serie stellt das Deutsche Assistenzhundezentrum ab sofort die Aufgaben seiner vielfältigen Assistenzhunde vor und berichtet über Neuigkeiten aus dem Training.

Der Diabetikerwarnhund

Vorgestellt wird ein Diabetiker, der seinen Hund zum Diabetikerwarnhund ausbilden lässt. Sein Diabetikerwarnhund lernt ihn zu warnen, wenn sein Blutzuckerspiegel sinkt oder steigt, so dass er eine Unter- oder Überzuckerung rechtzeitig bemerkt und die nötigen Maßnahmen ergreifen kann.

Der Autismushund

Der Autismushund ist ein speziell ausgebildeter Hund, der Kinder und Erwachsene aus dem Autismusspektrum begleitet. Er übernimmt gleichzeitig die Aufgabe eines Therapiehundes und die eines Assistenzhundes. Im Interview spricht die Trainerin Annika Frellesen.

Alle Podcasts und viele andere Interessante Materialien finden Sie hier.

Soziale und nachhaltige Anlage

Das Deutsche Assistenzhunde-Zentrum setzt in Zeiten des sozialen Umdenkens auf ein Crowdinvesting. Damit ermöglicht die führende Assistenzhundeorganisation seinen Investoren neue finanzielle Ressourcen zu entdecken und sich gleichzeitig sozial und nachhaltig für Menschen mit Behinderung einzusetzen.

Als Dankeschön für eine Investition von mindestens 2.500 Euro werden die ersten 25 Investoren Namenspate für einen Welpen, dessen Namen sie auswählen dürfen. Investoren, die 50.000 Euro investieren, eröffnen die damit finanzierte mobile Tierarztpraxis und geben der Praxis einen Namen. Alle Informationen dazu gibt es im Blog.

Mehr Informationen zum Deutschen Assistenzhunde-Zentrum sowie die Möglichkeit in das Unternehmen zu investieren, gibt es auf der Projektseite.

JETZT INVESTIEREN

 

JETZT INFORMIEREN