26 FEB 2016

Alga Pangea sichert sich Patent für innovative Mikroalgenzuchtanlage

Bereits im November 2015 hat Alga Pangea ein neues Patent zur Erweiterung des Schutzes der eigenen Technologie eingereicht. Die beantragten Entwicklungen schützen Lösungen, die eine durchgehend konstante Regelung zur genauen Steuerung der Wachstumsvorgänge der Algen ermöglichen.

Alga Pangea patentiert Technologie

Die Alga Pangea Anlagentechnik kann mit ihrer Leistungsfähigkeit bestehende Systeme deutlich überbieten. Wachstumsraten von bis zu 2.000 Tonnen pro Jahr und Hektar ermöglichen höchste Ernteerträge, die weder von anderen Algenzuchtverfahren noch in der klassischen Algen-Landwirtschaft erreicht werden.

Im Gegensatz zu der verbreitenden Methode mit Schlauch- und Röhrensystemen setzt Alga Pangea auf Mäander-Zuchtbecken, in denen sich die Algen kontinuierlich vermehren und nach vier Wochen bereit zur Ernte sind. Durch große zirkulierende und nährstoffoptimierte Wassermengen, die langsam durch die Anlage bewegt werden, und pulsierende LEDs in den Anzuchtbecken werden wachstumshemmenden Faktoren ausgeschlossen und das Wachstum wird aktiv stimuliert. Der so initiierte kontinuierliche Prozess macht eine tägliche Ernte bereits vier Wochen nach der Inbetriebnahme möglich.

Im November hat die Alga Pangea GmbH ein neues Patent zur Erweiterung des Schutzes der eigenen Technologie eingereicht. In diesem Patent werden Ansprüche geschützt, die die bessere Kontrolle des Wachstumsprozesses der Mikrolagen ermöglichen. Die beantragten Entwicklungen schützen Lösungen, die eine durchgehend konstante Regelung zur genauen Steuerung der Wachstumsvorgänge der Algen ermöglichen. Damit ist ein weiterer Meilenstein in der Etablierung der Alga Pangea Technologie erreicht.

Mehr Informationen zu Alga Pangea sowie die Möglichkeit in das Unternehmen zu investieren, gibt es auf der Projektseite des Crowdinvestings.

JETZT INVESTIEREN

 

JETZT INFORMIEREN

     

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.