Grüne Kapitalanlagen für nachhaltige
      Investments boomen. Eco Crowdfunding.

Anleger wollen grüne Unternehmen und Projekte fördern. Unternehmen reagieren.

Anleger wollen mit ihren nachhaltigen Investments zu zukunftsfähigen Wirtschaftsweisen beitragen und sie achten darauf, ob in der Realwirtschaft ihre ökologisch, sozial und ethische ausgerichtete Geldanlagen wirklich positiv beeinflussen. Weltweit haben Unternehmen und Konzerne darum die Verantwortung für die Folgen ihrer Geschäftsaktivitäten, ihre Corporate Social Responsibility (CSR), festgeschrieben. 

Wie schaffen Unternehmen die Umsetzung ihres nachhaltigen Handelns?

Die Umsetzung obgleich ist oft schwierig, denn nachhaltiges Wirtschaften in Unternehmen erfordert ein Umdenken des Managements, was gerade in der Generation über 55 Jahre oftmals schwierig ist und eigentlich einen Generationenwechsel erfordert, hin zu denen, die grün leben wollen. Außerdem ist es einfacher und günstiger, Billig- und Ramschprodukte zu produzieren als Produkte, die umwelt- und sozialverträglich sind. Das inkludiert gerade bei der Umstellung eine Wettbewerbsverzerrung.

Die genaue Definition von Nachhaltigkeit ist schwierig. 

Nachhaltige Geldanlagen und Kapitalanlagen sind bislang nicht eindeutig und einheitlich definiert. Die unterschiedlichen Rahmenbedingungen regionaler Wirtschaftsräume sind trotz Globalisierung zu verschieden. Streitpunkte sind beispielsweise die von Deutschland favorisierte Energiewende ohne Atomstrom, der aber in anderen Industrienationen nach heutigem Stand nicht wegzudenken ist. Als Anhaltspunkt können vereinbarte Normen dienen, aber bei der Bewertung einer nachhaltigen Kapitalanlage wird es immer verschiedene Ansätze und Bewertungen geben.
 

Die Nachfrage der Anleger an grünen Kapitalanlagen zieht an.

Seit kurzem boomen grüne Finanzprodukte. Der privatwirtschaftliche Arm der Weltbank konnte mit einer grünen Anleihe über 700 Millionen Euro einsammeln, Toyota finanziert über eine grüne Anleihe seine Elektro- und Hybridautos und Unilever reduziert über die Anleihe das Abfallaufkommen um u.a. weniger Wasser zu verbrauchen.

Zu grünen Kapitalanlagen gehören auch Projekte, um Gebäude energieeffizienter zu machen, Energie zu speichern, Wasser auf zu bereiten oder Ackerböden zu verbessern. Es geht um die Verringerung von CO2.

Diese Investitionen sind auch notwendig, um die globale Erderwärmung zu begrenzen und nicht weiter anschnellen zu lassen.

 Kapitalanlagen Alternative Nachhaltige Energie auf DEUTSCHE-MIKROINVEST.de

Energiewende mit alternativen Energien, innovativer
      Umwelttechnik und stromsparende Endgeräten

Investments in grüne Kapitalanlagen und Anleihen wachsen im Kampf gegen den Klimawandel. Es geht um weit mehr als nur die grüne Stromerzeugung.

Innovative Entwicklungen deutscher mittelständischer Unternehmen tragen zum Erfolg der Energiewende bei. Dazu gehört nicht nur die Stromerzeugung durch regenerative Energie sondern auch die Entwicklung sparsamer umweltfreundlicher und emissionsarmer Energieverbraucher. Mit den grünen Kapitalanlagen und Anleihen schieben Unternehmen Projekte an, die die Energiewende beschleunigen, um die Erderwärmung aufzuhalten und den Klimawandel abzuschwächen. Deswegen leihen sich diese Unternehmen am Kapitalmarkt Geld, um zum Beispiel Solarkraftwerke,  Windparks oder neue Beleuchtungstechnologien zu finanzieren.Crowdinvesting Projekte bieten renditeorientierten Anlegern die Chance zu investieren, diese Entwicklungen zu fördern und durch die Kapitalanlage Rendite Chancen zu nutzen.

 Alternative Energie     Umwelttechnik    Endgeräte
  • Windenergie
  • Solarenergie
  • Biogas
  • Wasserkraft
 
  • LED ersetzen herkömmliche Leuchtmittel

 

Alternative Energie Endgeräte

Neue Halbleiter stehen für Energieeffizienz und umweltfreundlichere Entwicklungen.

         
 Neue Antriebsmethoden
   Umweltschutz     Nachhaltige Investments in grünes Geld und Kapitalanlagen Wasserkraft
  • Hybridantriebe
  • E-Bikes
 
  •   Herstellung natürlicher torffreier Bodenaktivatoren zur Rekultivierung ausgelaugter Ackerböden und Gartenböden
 
         

Investieren in Ökostrom durch erneuerbare,
     regenerative Energien als Kapitalanlage 

Wind und Sonne als Stromversorger. Erneuerbare Energie gehören zu Deutschlands wichtigster Stromquelle

Solarenergie, Windenergie- und Bioenergie sind auf dem Vormarsch und verdrängen Braunkohleals wichtigste Quelle im deutschen Strommix.  Windkraft-, Solar-, und Bioenergieanlagen haben im ersten Halbjahr 2014 deutlich mehr Strom produziert als im Vorjahreszeitraum und anderem Erzeugungsarten geschlagen. Nur die Wasserkraft ist derzeit noch kein regeneratives Zugpferd. In der Reihenfolge der Erzeuger von Ökostrom haben den größten Zuwachs:  
  1. Solaranlagen
  2. Windräder
  3. Biomasse-Kraftwerke 

Die Erzeugung von Strom aus Braunkohle ist rückläufig. Das gleiche gillt für Steinkohle und Gaskraftwerke.

Nachhaltige Investments in grünes Geld und Kapitalanlagen

Beispiele innovativer Windkraft Entwicklungen

the Archimedes BV

Hinweise:

Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.

Bilder die nicht dem CCl unterliegen sind mit einem Quellenachweis unterlegt oder gehören einem Emittenten auf der Investplattfrom DEUTSCHE-MIKROINVEST.de

       Zu den Investment Angeboten     

 Renditen p.a.

4,5% bis 11%

Energiewende Kapitalanlagen

NTS GmbH X-Wind Teaser 2te Emission

Struktur der Energiegewinnung in Deutschland. 

Infografik: Braunkohle und Erneuerbare dominieren | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Nettostromerzeugung in Deutschland 

Infografik: Im ersten Halbjahr kam mehr Strom aus Erneuerbaren, als aus Braunkohle | Statista

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista