Kapitalbeteiligungen. Was ist das außerbörsliche Private Equity?

Vermögensanlagen und Wertpapiere können Anleger und Investoren über das außerbörsliche Investmentportal DEUTSCHE MIKROINVEST zeichnen und so ein eigenes Depot für Kapitalbeteiligungen aufbauen.

1.

 

Was sind Private Equity Kapitalbeteiligungen

  • Private Equity wird auch als außerbörsliches privates Eigenkapital bezeichnet.
  • Es gehört zu den alternativen Anlageklassen und bezeichnet die Kapitalbeteiligung an einem Unternehmen durch zum Beispiel private Kapitalanleger.

Finanzinstrumente und Arten für Private Equity Kapitalbeteiligung

Generell kann man zwischen regulierten Vermögensanlagen und Wertpapieren unterscheiden. Mit der Novellierung des Vermögensanlagengesetzes und das Kleinanlegerschutzgesetz im Jahr 2015 fallen auch Nachrangdarlehen unter Vermögensanlagen,

 Vermögensanlagen (VermAnlG)
    |  Nachrangdarlehen (ab Juli 2015)
    |  part. Nachrangdarleh. (ab Juli 2015)
    |  Stille Beteiligungen
    |  Genussrechte
    |  Namensschuldverschreibung

 Wertpapiere (WpHg)
    |  Aktien
    |  Anleihen (Bonds)
    |  Genussscheine

     

2.

 

Die Einstiegsphasen einer Kapitalbeteiligung

Private Equity dient zur

  • Frühphasenfinanzierung | Seed-Financing für deutsche Startups
  • Spätphasenfinanzierung | Venture Capital , Later Stage bei etablierten KMU Unternehmen

Es kann z.B. in Form geschlossener Fonds oder anderer Firmenbeteiligungen, wie Mezzanine-Kapital Beteiligungen in typischerweise mittelständische Unternehmen investiert werden. So kann Private Equity in Angeboten der Online Beteiligungsplattform DEUTSCHE MIKROINVEST investiert werden.

     

3.

 

Ziele der Private Equity Investoren bei der Kapitalbeteiligung

  • Die Finanzinvestoren haben in der Regel kein strategisches Interesse an den erworbenen Unternehmensbeteiligungen.
  • Sie suchen eine hohe Rendite für ihr Investment. Geld gegen Rendite ist das Motto.
  • Umso wichtiger ist es, dass die emittierenden Unternehmen, die entsprechende Beteiligungen begeben, geordnete Strukturen und ein starkes und motiviertes Management benötigen, das die gesetzten Ziele verfolgt und umsetzt, damit die Renditeerwartungen erfüllt werden können.
     

4.

 

Der Vertrieb und Augabe von Kapitalbeteiligungen ist streng reguliert. Es sind Erlaubnisse erforderlich.

Die einzelnen Finanzinstrumente sind nach eigenen Gesetzbüchern reguliert.

  • Vermögensanlagen | Vermögensanlagengesetzbuch
  • Wertpapiere | Wertpapierhandelsgesetz

Die Emittenten als auch Finanzdienstleistungsvermittler müssen die Regeln des Kreditwesengesetzes ( KWG ) und des Wertpapierhandelsgesetzes ( WpHG ) einhalten.

Die Ausgabe, Vermittlung oder Beratung von Kapiatlbeteiligungen am Kapitalmarkt erfordern besondere Sachkunde. Nicht jede Person oder jedes Unternehmen dürfen die einzelnen Finanzinstrumente und Kapitalbeteiligungen anbieten. Investoren müssen darauf achten, ob der Anbieter die entsprechende Vertriebserlaubnis vorweisen kann.

Anbieter von Vermögensanlagen benötigen folgende Erlaubnis
 
  a.) nach §34f der Gewerbeordnung oder 
    b.) als Finanzdienstleistungsinstitut 

    |  Nachrangdarlehen (ab Juli 2015)
    |  part. Nachrangdarleh. (ab Juli 2015)
    |  Stille Beteiligungen
    |  Genussrechte
    |  Namensschuldverschreibung

Anbieter von Wertpapieren benötigen folgende Erlaubnis
   
a.) als Finanzdienstleistungsinstitut oder
    b.) gebundener Vermitleller eines Haftungsdachs

    |  Aktien
    |  Anleihen (Bonds)
    |  Genussscheine 

     

5.

 

Informationen zur Kapitalbeteiligung. 

Kapitalbeteiligungen benötigen Verkaufs- bzw. Wertpapierprospekte, ie Anleger über das Angebot informieren.

  • Informationen zum Stammkapital
  • Wer hält welche Firmenanteile und gibt es Venture Capital Beteiligungen
  • Sieht der Beteiligungsvertrag vor, das der Investor keine Nachschusspflicht hat?
  • GuV und Bilanzen der Vorjahre für bestehende Unternehmen (nicht für Startups)
  • Auflistung sämtlicher Dauerschuldverhältnisse, die aus der Bilanz nicht ersichtlich sind (langfristige Miet-, Liefer- oder Beraterverträge)
  • Handelsregister Auszug
  • Darstellung des Unternehmenskonzepts inkl. Detailinformationen
  • Gegebenenfalls Stellungnahmen unabhängiger Sachverständiger / Wirtschaftsprüfers
  • Planung der Geschäftszahlen für die nächsten 5 Jahre inkl. Ausweis der Ergebnisse
  • Vorstellung der Inhaber und des Managements inkl. Vita
  • Informationen zu Unregelmäßigkeiten oder Konkursen in der Unternehmensgeschichte oder des Managements
  • Information zur möglichen Übertragung der Anteile
  • Definition in welchen Zeitraum ist eine Kündigungsmöglichkeit der Beteiligung möglich ist

Informationen zum Unternehmen, das die Kapitalbeteiligung anbietet

  • Beschreibung des Produktes, Produktangebotes, Marketing, Vertrieb, Wettbewerb und Finanzen
  • Beschreibung der Marketingstrategie
  • Informationen zur Unternehmensfinanzierung
     

6.

 

Private Finanzinvestoren unterstützen mit Kapitalbeteiligungen und Private Equity die bankenfreie Unternehmensfinanzierung

Die bankenunabhängige Finanzierung, ohne Sicherheiten und ohne Einflussnahme der Geldgeber, ist eine moderne Finanzierungsform und ein standardmäßiges Finanzierungsinstrument für Großunternehmen der deutschen Industrie. Unternehmen wie Sixt, Bertelsmann oder Lidl finanzieren sich heute über z.B. Genussrechte o.ä.. Diese Art der Finanzierung steht jedem Unternehmen offen.

Die DEUTSCHE-MIKROINVEST.de hat sich darauf spezialisiert, kapitalsuchende Unternehmen zu unterstützen und renditeorientierte Anleger über die alternativen Anlagen zu informieren.

     

7.

 

Die Private-Equity Kapitalbeteiligung als Chance für Investoren und Unternehmen

Kapitalbeteiligungen sind in der Regel Investitionen in Unternehmen. Investoren können die Investitionsentscheidung in die Hände von Vermögensverwaltern, Vermögensberatern, Banken oder Kapital -und Fondsgesellschaften geben oder dies selbst übernehmen.

Auf der Crowdinvesting Plattform DEUTSCHE MIKROINVEST kann jeder Investor Angebote zu Kapitalbeteiligungen finden, sich online selbständig informieren und direkt oinvestieren.

Es handelt sich in der Regel um Mezzanine-Kapital, das die Startups und wachstumsorientierten Unternehmen suchen. Die Vorteile für Investoren sind groß, denn die Informationen zu den Unternehmen sind umfangreich. Investoren, die Private Equity investieren wollen, finden zum Beispiel folgende Details zu den Investmentangeboten auf der Beteiligungsplattform.

Folgende Details (Auszug) kann jeder Investor auf der Beteiligungsplattform zu den Angeboten finden, um sich für eine Unternehmensbeteiligung zu entscheiden und diese zu zeichnen.

 

 

 

Die Medien berichten über die Emissionen:

Die Welt 

my-greenday: Gesunde und frische Büroluft  MEHR>

 

The Wall Street Journal. Deutschland

 NTS X-WIND - Energie per Flugdrachen ernten  MEHR>

 

Spiegelonline

 Leetmate - Die Insiderbrause  MEHR >

 

n-tv

Leetmate - Crowdinvesting  MEHR >

 

 Wiwo Green

NTS - X-Wind - Windstromerzeugung  MEHR >  

 

Spiegelonline

 Forscher basteln am menschlichen Computer Dummy  MEHR >

brandeins Das Wirtschaftsmagazin

 Ein Mann will hoch hinaus  MEHR >